07.06.2016

 

Neugersdorf - 1. TC Weinböhla

 

Die Damen 50 starteten am 05.06. in aller Frühe nach Neugersdorf zum letzten Sommerpunktspiel. Nach eine entspannten Hinfahrt wurden wir bereits eine 3/4 Stunde vor Spielbeginn von den ersten Neugersdorfer Damen begrüßt.

 

Bei sommerlichen Temparaturen stand es nach den Einzeln 2:2. Ina verlor im Match Tiebreak mit 7:10, Simone verlor in zwei Sätzen, Annette und Petra gewannen fast synchron 6:1 6:0.

 

Also mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Wir standen im Doppel den Gegenspielern aus den Einzeln gegenüber und konnten diese für uns entscheiden. Das Doppel von Ina und Simone war hart umkämpft (7:5 4:6 11:9), Annette und Petra nahmen den Gegnern den Wind aus den Segeln und wiederholten ihr Ergebnis aus den Einzeln (6:1 6:0).

 

Somit konnten wir im letzten Punktspiel der Saison doch noch einen Sieg erringen und das Schlusslicht abgeben. Nach Nudeln mit leckerer Tomatensoße und einem Stück Erdbeertorte traten wir gestärkt und glücklich die Heimreise an.


v.l.n.r.: Simone Franz, Ramona Brattig, Ina Saalfrank, Bärbel Wilde, Ellen Flugrat-Schmidt
v.l.n.r.: Simone Franz, Ramona Brattig, Ina Saalfrank, Bärbel Wilde, Ellen Flugrat-Schmidt

03.06.2016

 

1. TC Weinböhla - Dresden Blasewitz

 

Am vorletzten Punktspieltag gelang der Mannschaft D50 wieder kein Sieg. Annette Siewert legte mit 6:2 6:4 vor. Ina Saalfrank hielt im ersten Satz gut mit und führte zunächst. Im zweiten Satz unterliefen ihr jedoch zu viele Fehler, sodass sie wie auch Petra Stöck den Matchpunkt den Damen aus Dresden überlassen musssten. Bärbel Wildes' Match musste wieder im Match Tiebreak entschieden werden. Auch diesmal behielt sie nicht die Nerven.

 

Die beiden Doppel mit Annette + Petra und Ina + Ramona endeten jeweils deutlich mit 6:1  6:1 bzw. 0:6 1:6.

 

Vielleicht gelingt uns am letzten Spieltag der Saison gegen Neugersdorf unser erster Sieg.

 

Spielbericht


26.05.2016

 

USV TU Dresden - 1. TC Weinböhla

 

Vier Matches mussten gegen die Damen von USV TU Dresden im Match Tiebreak entschieden werden - und bei allen vier Partien gab es kein Glück für Weinböhla.

 

Nach den ersten beiden Einzeln stand es 1:1. Bärbel Wilde erkämpfte an diesem Tag klar 6:2 6:4 den ersten Matchpunkt für unsere Mannschaft. Ramona Brattig lag im ersten Satz mit 2:6 noch deutlich zurück, konnte sich aber im zweiten Satz steigern und gewann diesen mit 6:4. Der entscheidende dritte Satz endete 5:10 aus unserer Sicht. Auch Ina Saalfranks Match musste im ungeliebten Match Tiebreak entschieden werden. Auch hier ging die Dresdner Spielerin als Siegerin vom Platz.

 

Spannend verliefen auch die beiden Doppel. Ina und Bärbel mussten ebenso wie Simone und Ramona in den Match Tiebreak. Auch diesmal behielten wir nicht die Nerven, um als Siegerinnen vom Platz zu gehen.

 

In der Saison 2015 wurden auch schon drei Matches im Match Tiebreak entschieden. Vielleicht gelingt es uns 2017 wieder die entscheidendem Punkte zu gewinnen.

 

Spielbericht


15.05.2016

 

1. TC Weinböhla - Bad Weißer Hirsch

 

Nach der deutlichen Niederlage vom ersten Spieltag, sollte nun auf heimischer Anlage ein besseres Ergebnis her.

 

Annette Siewert konnte dem nachgehen und mit 6:0 6:2 relativ schnell als Siegerin vom Platz gehen. Petra Stöck holte gleich den zweiten Punkt, musste dafür aber nach 7:5 4:6 in den dritten Satz, den sie deutlich für sich entscheiden konnte (10:4). Ina Saalfrank gab den ersten Satz klar mit 2:6 ab, kämpfte im zweiten Satz leider vergeblich und verlor auch diesen (5:7). Bärbel Wilde an Nummer vier hatte leider keine Chance und verlor 2:6 1:6.

 

Nun standen die Doppel an, wo uns die Match Tiebreaks kein Glück brachten. Am Ende gingen beide Doppelpunkte an die Damen aus Dresden. Das erste Doppel mit Annette und Petra ging mit 4:6 6:4 10:12 verloren. Ina und Bärbel mussten sich 6:3 3:6 5:10 geschlagen geben.

 

Spielbericht


02.05.2016

 

TC Dresden Seidnitz - 1. TC Weinböhla

 

Am 1. Mai starteten die Damen 50 bei herrlichem Tenniswetter in die diesjährige Punktspielsaison.

 

Ohne die an Nummer 1 und 2 spielenden Annette Siewert und Ina Saalfrank traten wir bei den Vorjahressiegerinnen in Dresden Seidnitz zum Einzelwettbewerb an. Zeitgleich begannen die Einzel auf 4 Plätzen. Obwohl Petra Stöck, Ramona Brattig, Ellen Flugrat-Schmidt und Bärbel Wilde ihr Bestes gaben und einige Spiele über mehrfachen Einstand gingen, erzielten doch die bedeutend leistungsstärkeren Gastgeberinnen die entscheidenden Punkte. Fast zeitgleich endeten die Einzel auch mit ähnlichen Ergebnissen.

 

Die Verstärkung der Doppel mit Ina Saalfrank führte zwar zu mehr Spielpunkten, aber noch nicht zum Matchgewinn. So mussten alle 6 Matchpunkte in Dresden zurückgelassen werden.

 

Am kommenden Wochenende werden wir wieder kämpfen und vielleicht schon den ersten Matchgewinn bejubeln können.

 

Spielbericht