19.06.2016

 

1. TC Weinböhla - Meißen

 

Nach dem schweren Spiel gegen Görlitz ging es einen Tag später gegen Meißen. Ziel war der 4. Saisonsieg um letzte Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen.

 

Erstmals liefen wir mit unserem neuen Mannschaftsoutfits, organisiert von Michi, auf.

 

Ronny Brattig gab gleich die Richtung vor und gewann ungefährdet 6:1 6:0. Jan Sinovsky musse mehr investieren, gewann letztlich auch ungefährdet 6:1 6:3. Michael Bühring unterliefen im ersten Satz umgewohnt viele leichte Fehler, dennoch gewann er diesen klar im Tiebreak (7:3). Der zweite Satz verlief nach deutlicher Steigerung klar zu Gunsten von Michi (6:0). Andreas Baumung steuerte mit seinem 6:3 6:3 Sieg den 4. Punkt bei. Jakub Tichy und Richard v. Koslowski hatten nun die Chance bereits nach den Einzeln den Tagessieg zu sichern. Jakub begann stark, konnte den ersten Satz nicht ins Ziel bringen und verlor diesen 5:7. Im zweiten Satz war sein Gegner dann obenauf und gewann am Ende 6:2.

 

Richard begann sein Match unkonzentriert, haderte zu viel und verlor schnell 2:6. Im zweiten Satz gelang es ihm besser, seinem Gegner sein Spiel aufzuzwingen. 6:4 hieß es dann und der Champions Tiebreak musste entscheiden. Hier blieb es eng bis zum Schluss. Jeder Spieler ließ Matchbälle liegen und letztlich setzte sich Richard etwas glücklich 14:12 durch.

 

Somit war bereits vor den Doppeln alles klar. In bewährter Besetzung konnte das zweite und dritte Doppel klar gewonnen werden. Michi und Jan gewannen 6:0 6:1, Andi und Ronny 6:2  6:1. Im ersten Doppel waren Jakub und Richard beim 2:6 2:6 ohne Chance.

 

Bei Beffis mit Kartoffelsalat und Kaiserschmarrn genoßen wir den guten Ausklang eines anstrengenden Punktspielwochenendes.

 

Spielbericht


19.06.2016

 

Görlitz - 1. TC Weinböhla

 

Vor der 1. Herrenmannschaft stand ein hartes Wochenende. Am Sonnabendnachmittag ging es zum Tabellenführer nach Görlitz bevor es gleich am frühen Sonntagmorgen gegen Meißen weiterging.

 

Zunächst traten wir die Fahrt nach Görlitz ohne unsere Nummer 1 Jakub Tichy an. Für ihn sprang Henry Vetter ein. Begonnen wurde zunächst nur mit zwei Einzeln. Dabei zeigte Jan Sinovsky eine bärenstarke Leistung und bezwang seinen Gegener klar mit 6:2 6:0. Im Vorjahr unterlag er diesem noch knapp im Champions-Tiebreak. Ronny Brattig konnte seinem Gegner im ersten Satz noch gute Gegenwehr leisten und führte 4:3, verlor dann jedoch 9 Spiele in Folge zum 4:6 0:6.

 

Die nächsten 3 Einzel gingen allesamt in den Champions Tiebreak. Für Richard v. Koslowski war bei seinem Einzel sicherlich mehr drin, er verlor am Ende 7:10 . Michael Bühring machte es dagegen besser. Wie gegen TU Dresden führte er 9:6, ließ 3 Matchbälle ungenutzt bis zum 9:9. Doch diesmal behielt er die Nerven und gewann 11:9.

 

Einen unglaublichen Verlauf nahm das Match von Henry. Beim Stand von 6:2 4:1 sah alles nach dem 3. Punkt für uns aus. Der Gegner kam nochmal auf 5:4 heran, bei 40:0 schien alles nur noch Formsache. Doch dann der Bruch. Das Spiel und der Satz gingen verloren. Im Champions Tiebrak lag Henry schnell mit 0:6 hinten. Jetzt schien sich das Blatt endgültig gewendet zu haben. Doch Henry machte 8 Punkte in Folge und wieder kam Hoffnung auf. Diese wurde schnell zerstört, da der Gegner zu 4 schnellen Punkten kam und 10:8 gewann.

 

Im letzten Einzel zeigte sich Andreas Baumung verbessert zu den letzten Einzeln, verlor aber letztlich klar mit 0:6 2:6.

 

Die Doppel stellten wir nach dem Motto "Sekt oder Selters" auf. Am Ende konnten Andreas und Richard sowie Ronny und Michi jeweils nur im ersten Satz mithalten (4:6). Am Ende stand in beiden Doppel nach einem klaren zweiten Satz eine Niederlage. Jan und Henry konnten im 3. Doppel noch den absolut verdienten 3. Punkt einfahren und gewannen 7:5 und 6:3. 23 Uhr war man wieder zu Hause und in 10 Stunden stand die nächste wichtige Partie an.

 

Spielbericht


26.05.2016

 

Weißer Hirsch 2. - 1. TC Weinböhla

 

Vierter Spieltag und es ging zum ersten Auswärtsspiel gegen den TC Bad Weißer Hirsch 2. Ein sehr schwieriges Spiel, da man nie weiß, auf wen man im Einzelnen trifft. Zwei Spieler aus der Ostliga Herren 40 verstärkten diesmal den Gastgeber.

 

Zunächst konnte nur auf zwei Plätzen begonnen werden und nach dieser Runde stand ein 1:1. Jan Sinovsky gewann 6:3 6:2. Andreas Baumung erwischte einen rabenschwarzen Tag und konnte keinen Spielgewinn verbuchen.

 

Zur zweiten Runde traten Ronny Brattig, Richard von Koslowski und Michael Bühring an. Michi gelang erstmals ein klarer, die Nerven schonender 6:1 6:2 Sieg. Ronny musste in den Match Tiebreak und unterlag nach dennoch gutem Spiel. Richard machte es spannend und kämpfte in gewohnter Manier, zeigte jedoch in den entscheidenden Situationen Nerven und einige Schwächen. Am Ende verlor er 6:7 5:7. Jakub Tichy hatte nun den Druck mit einem Sieg die Chance auf den Tagessieg zu wahren. Gegen seinen Gegner (LK 5) benötigte er ein paar Minuten um ins Match zu finden. Nach 0:3 gewann er den ersten Satz nach sehr guter Leistung mit 6:4. Im zweiten Satz schlichen sich einige Fehler bei Jakub ein und nach dem 1:6 ging es in den Match Tiebreak. Mit deutlich mehr Unterstützung von außen als der Gegner spielte Jakub den Match Tiebreak von vorn und gewann am Ende mit 10:6. Beim Stand von 3:3 vertraute Mannschaftsleiter Richard der Doppelaufstellung, die gegen Pirna drei Doppel holte. Der Gegner verstärkte seine Doppel mit einem frischen Spieler.

 

Alle drei Doppel holten jeweils den ersten Satz. Michi und Jan ließen dann auch weiter nichts anbrennen und gewannen ihr Doppel 6:4  6:3 nach bärenstarker Leistung. Jakub und Richi, beide mit bereits sehr intensiven Einzeln, spielten gegen den erfahrenen Gegner einen starken ersten Satz (7:6), mussten dann den schwindenden körperlichen Kräften Tribut zollen. Dem klaren zweiten Satz (1:6) konnte auch im Match Tiebreak nichts entgegengesetzt werden (5:10).

 

4:4 – drittes Doppel – Match Tiebreak – erneut ein spannendes Finale, und was für eins!

 

Ausgeglichen startete das Doppel, doch die Hirsche konnten sich im weiteren Verlauf auf 6:4 absetzen. Einige leichte Fehler der Gegner und eine nicht für möglich gehaltene ruhige Spielweise von Andi und Ronny leiteten die Wende ein. Beide gingen mit 8:6 bzw. 9:7 in Führung. Und der folgende Matchball wurde genutzt. Jubel und ein Grinsen von einem Ohr zum Anderen bei allen in der Mannschaft waren die Folge.

 

Nach 4 von 7 Spielen stehen wir auf Platz 3 in der Bezirksliga und der Klassenerhalt ist nahezu gesichert.

 

Spielbericht


26.05.2016

 

1. TC Weinböhla - 1. TC Pirna

 

Zwei Tage nach der bitteren Niederlage gegen TU ging es gegen den Absteiger aus der Verbandsliga, den 1.TC Pirna. Ein Sieg sollte her, damit wir uns etwas von den hinteren Rängen fernhalten.

 

Jan Sinovsky legte mit einem starken 6:0 6:2 vor. Andreas Baumung konnte gegen seinen jungen Gegner im ersten Satz sehr gut mithalten und verlor denkbar knapp mit 6:7. Im zweiten Satz reichte es dann nur noch zu einem weiteren Spielgewinn. Ronny Brattig hatte mächtig zu kämpfen, gewann letztlich knapp aber verdient mit 6:4 7:6.

 

Die zweite Runde startete gut und Richard von Koslowski steuerte den dritten Einzelpunkt bei mit einem 6:0 6:0. Jakub Tichy zeigte sich im Vergleich zum Männertag deutlich verbessert und leistete erbitterten Widerstand, musste sich aber mit 6:7 3:6 geschlagen geben. Es war nun wieder an Michael Bühring die Ausgangslage vor den Doppeln zu verbessern. Wieder ging es in den Match Tiebreak, diesmal jedoch mit besserem Augang für Michi. Insgesamt stand bei ihm ein 6:4 5:7 10:7.

 

4:2 lautete die gute Ausgangsposition für die Doppel. Wir gingen erneut mit einer neuen Doppelaufstellung ins Rennen. Jakub und Richi spielten nach dem sehr guten Debüt vor zwei Tagen erneut zusammen. Diesmal zeigten beide sich nervenstark und gewannen ihr Doppel im Match Tiebreak mit 14:12. Auch das Doppel Jan und Michi benötigte den Match Tiebreak zum Sieg, mit 11:9 ebenso knapp. Unser drittes Doppel überraschte. Ronny und Andi erspielten mit 6:1 7:5 den klarsten der drei Doppelsiege.

 

Am Ende stand ein 7:2, welches deutlicher klingt, als es war.

 

Spielbericht


26.05.2016

 

1. TC Weinböhla - USV TU Dresden 2.

 

Nach dem guten Start in die neue Saison warteten zwei Heimspiele in drei Tagen auf unsere 1. Herren.

 

Zunächst ging es am Männertag gegen USV TU Dresden 2. In dieses Spiel gingen wir als leichter Favorit und so verlief auch der Start. Jan Sinovsky und Richard von Koslowski stellten schnell auf 2:0 ohne auch nur ein Spiel abzugeben. Andreas Baumung konnte gegen einen fast fehlerfrei spielenden Gegner dieses Ergebnis nicht verbessern und verlor 3:6 1:6.

 

In der zweiten Runde setzte es zunächst im Spitzeneinzel eine klare Niederlage für Jakub Tichy mit 1:6 2:6. Ronny Brattig verlor einen knappen ersten Satz mit 4:6 und lag im 2. Satz schnell 0:3 zurück. Er kämpfte sich nochmal heran, verlor aber dennoch erneut 4:6.

 

Somit musste Michael Bühring im letzten Einzel versuchen die Ausgangslage vor den Doppeln etwas zu verbessern. Es entwickelte sich ein knappes und spannendes Match. Michi gewann den ersten Satz mit 7:5, sein Gegner den zweiten Satz mit ebendiesem Ergebnis. Der Match Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Bis zum 9:6 verlief alles nach Plan, doch plötzlich hatte Michis Gegner bei 9:10 einem Matchball. Diesen konnte er noch abwehren, den Zweiten jedoch nicht mehr und verlor denkbar knapp mit 10:12.

 

Drei Doppel mussten nun her. Zum ersten Mal spielten Jakub und Richard zusammen und das passte richtig gut. Schnell legten die Beiden ein 6:2 vor. Einer kurzen Auszeit (0:4) folgten 6 Spiele in Folge zum 6:4. Auch Andi und Jan gewannen ihr Doppel klar mit 6:2 6:2. Das letzte Doppel musste die Entscheidung bringen und wie es enger nicht sein konnte im Match Tiebreak. Ronny und Michi kämpften um jeden Punkt, mussten sich am Ende aber mit 6:10 geschlagen geben.

 

4:5 hieß es damit am Ende. Eine unnötige Niederlage, die mit leckerem Gulasch und ein paar „Männertagsgetränken“ runtergeschluckt wurde.

 

Spielbericht


03.05.2016

 

1. TC Weinböhla - Planeta Radebeul

 

Das erste Spiel der neuen Saison bestritten unsere 1. Herren. In Bestbesetzung erwartete man den Aufsteiger Planeta Radebeul.

 

Es wurde gleich auf allen 5 Plätzen gestartet. Jan Sinovsky steuerte mit seinem 6:1 und 6:2 Sieg schnell den ersten Punkt bei. Doch Planeta glich umgehend aus. Jakub Tichy verlor 3:6 2:6 gegen seinen Gegner, den er im Winter noch bezwungen hatte. Andreas Baumung brachte uns mit einem ebenfalls recht souveränen Sieg wieder in Front. Ronny Brattig spielte stark und konnte seinen starken Gegner letztlich ungefährdet 6:3 und 6:3 besiegen. Eine Achterbahnfahrt erlebte hingegen Richard von Koslowski. Einer 4:1 Führung folgte der Satzverlust mit 4:6. Der zweite Satz ging mit 6:0 an unseren Mannschaftsleiter. Den folgenden einzigen Champions Tiebreak des Tages konnte er mit 10:8 für sich entscheiden. Somit hatte Michael Bühring die Chance den Tagessieg bereits nach den Einzeln klarzumachen. Er konnte das knappe und sehr ansehnliche Match fast immer komplett von vorn gestalten und setzte sich am Ende nach über 2 Stunden 7:5 und 7:6 durch.

 

Mit 5:1 stand der erste Saisonsieg fest und sollte mit den Doppeln noch ausgebaut werden. Dennoch probierte man auch etwas aus. Michi und Jakub spielten erstmalig zusammen, konnten das erste Doppel gegen die beiden Radebeuler Spitzenspieler jedoch nicht gewinnen. Nach knappem ersten Satz (5:7) wurde das Ergebnis im zweiten Satz mit 2:6 klarer. Die weiteren Doppel Jan/Ronny und Andreas/Richard gewannen ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen.

 

Damit stand ein am Ende ein 7:2 Sieg, den man in kleiner Runde noch etwas feierte.

 

Am Männertag steht das nächste Heimspiel gegen TU Dresden 2. und bereits zwei Tage später das Spiel gegen Pirna, ebenfalls auf heimischer Anlage, auf dem Programm.

 

Spielbericht