05.07.2015

Gelungener Saisonabschluss! Sonntag um 9 Uhr begrüßten wir die Gäste aus Pirna am Spitzgrund, wobei das Wetter sich von seiner besseren Seite zeigte.
Michael Bühring durfte an Position 1 gegen Tilo Hartmann beginnen und siegte sehr souverän mit 6:1 6:0.Günther Stenger (Pos. 3) führte im ersten Satz mit 4:1 gegen Holger Martin und holte dann leider kein Spiel mehr (4:6 0:6). Andreas Baumung (Pos. 2) startete stark gegen Sebastian Protze und führte ebenfalls 4:1 und verlor den Faden und die nächsten 5 Spiele zum 4:6. Im zweiten Satz nutzte Andi seinen Chancen zu selten und verlor diesen Durchgang mit 3.6. Thorsten Garbers durfte gegen Jörg Weichelt an Position 4 spielen und gab trotz des verlorenen ersten Satzes nicht auf. Er kämpfte sich in den Tiebreak und holte leider nur 3 Punkte und musste somit Jörg zum 2:6 6:7 gratulieren.
Somit lagen wir mit 1:3 Punkten, 2:6 Sätzen und 31:38 Spielen zurück., aber aufgeben galt nicht. Im ersten Doppel starteten Michi und Andi mit einem frühen Break und sicherten sich somit den ersten Satz mit 6:4.Die Augen waren immer wieder auf das zweite Doppel gerichtet. Günther und Thorsten holten sich nun unter Beobachtung von Richi ebenfalls den ersten Satz mit 6:3. Somit lagen wir nur noch 2 Spiele und 2 Sätze zurück. Durch diesen Ansporn legten Andi und Michi zügig nach und gewannen Satz 2 gegen Tilo und Sebastian mit 6:2. Nun war klar, dass der letzte Satz des Tages über Sieg oder Niederlage entscheiden würde, da ein Unentschieden nach Spielen nicht mehr möglich war. Der Satz war hart umkämpft, es ging ständig hin und her und ja, Thorsten und Günther haben es mit 7:5 geschafft :)
Endstand 3:3 (6:6 Sätzen, 56:52 Spielen).Abschliessend gab es Würste, Steaks und das ein oder andere Bierchen mit unseren netten und fairen Gästen.

09. Juni 2015

 

Erster Saisonsieg! Am Sonntag zur frühen Stund ging es nach Pirna. Für beide Mannschaften war es ein wichtiges Spiel, da noch keiner ein Spiel vorher gewinnen konnte. Es versprach also ein spannender Tag zu werden. Wir sind nahezu in Bestbesetzung angetreten und alle Dank einem Spiel am Vortag gut eingespielt. Richi konnte in einem Spitzeneinzel an Position 1 gegen Sebastian Protze den ersten Punkt holen, indem er nach 2 Sätzen 7:6, 6:1 das Match für sich entschied. Im ersten Satz hat Sebastian sehr starke Schläge gezeigt, sodass kein Leistungsklassenunterschied zu erkennen war. Zeitgleich spielte David an Position 4 gegen Sebastian Adam und war mit seiner Leistung sichtlich unzufrieden und verlor sein Spiel mit 3:6, 2:6. Michi lies an Position 2 gegen Holger Fromm keinen Zweifel an seiner Leistung aufkommen und siegte souverän mit 6:0, 6:0. Henry, der an Position 3 spielte, hatte leichte Startschwierigkeiten, fand aber schnell zu seinem Spiel zurück und sorgte für den wichtigen dritten Einzelpunkt gegen Jörg Weichelt. Er gewann mit 6:3 6:0. Obwohl wir 3:1 führten, fiel die Entscheidung der Doppelaufstellung nicht leicht, da wir unbedingt beide Doppelpunkte holen mussten. Richi und Michi sind weiterhin, bei den Herren 30, im Doppel ungeschlagen, dank eines 6:1, 6:4 Erfolges gegen Sebastian & Sebastian. David und Henry siegten knapp, nach einem guten und spannenden Spiel, im Matchtiebreak gegen Holger & Jörg mit 6:0, 5:7, 10:4. Aufgrund des 5:1 Tageserfolges, konnten wir die rote Laterne an Pirna abgegeben. Abschließend gab es von den Gästen Würstchen, Salat und paar Bierchen...Vielen Dank für einen schönen Tag und den lang ersehnten Sieg!

 


19. Mai 2015

 

Am Samstagmorgen, den 9. Mai begrüßten wir die in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Seidnitz bei Sonnenschein und leichtem Wind auf unserer Anlage.

 

Günther Stenger war gegen Rolf Hensel an Pos. 4 chancenlos, trotzdem gab er Alles und verlor 0:6 1:6. Henry Vetter startete zeitgleich an Pos. 3 gegen Ronny Kramer und präsentierte sich in verbesserter Form. Nachdem der erste Satz an Seidnitz mit 3:6 ging, erkämpfte er sich Satz zwei mit 7:6 und unterlag knapp mit 6:10 im Match Tiebreak. Richard von Koslowski gegen Marcus Woite war die zum x-mal ausgetragene Paarung an Pos. 1. Richard konnte mit einer überzeugenden Leistung den ersten Punkt für Weinböhla nach einem 6:2 6:4 Sieg holen. Direkt vom Flughafen eingetroffen ging es für Michael Bühring gegen Jeffrey Rehn direkt auf den Platz. Durch sein ruhiges und auf Sicherheit bedachtes Spiel gewann Michi den ersten Satz 6:3. Leider ging die Konzentrtion etwas verloren und Jeffrey holte sich Satz zwei mit 6:2. Im Match Tiebreak lag Jeffrey zwar dann vorn, jedoch fand Michi zur inneren Ruhe und erkämpfte sich den Sieg mit 10:7.
Aufgrund des ausgeglichenen Satzverhältnisses, aber deutlich schlechteren Spielverhältnisses war die Ausgangslage für den Tagessieg fast aussichtslos. Henry und Günther gaben ihr Bestes, mussten nach 1:6 2:6 aber Ronny und Rolf zum Sieg gratulieren. Im ersten Doppel wurde gutes Tennis von Allen geboten, wobei Richi und Michi doch verdient 7:5 6:2 gewinnen konnten.
Somit ging der Tagessieg an die Gäste nach einem knappen 3:3.
Abschliessend hat Hendrik die selbstgemachten Fleischspiesse von Richi gegrillt und Günther sponserte einen Kasten Bier.  Somit wurde es noch ein langer Abend mit unseren Tennisfreunden aus Seidnitz...Vielen Dank für die tolle Beköstigung und die tolle Atmosphäre!!!

03. Mai 2015

 

Am sonnigen Samstagnachmittag haben wir die Gäste aus Röderau auf heimischer Anlage begrüßen dürfen.

 

Michael Bühring gegen Gunter Pilz und Andreas Baumung gegen Sven Schreibelmeyer haben den Anfang gemacht. Andi hat leider nicht richtig zu seinem druckvollen Spiel gefunden und somit 4:6 4:6 verloren. Michi haderte mit seinen zu einfachen Fehlern und lag in beiden Sätzen 1:5 zurück, kam jeweils nochmal auf 4:5 ran, um dann doch beide Sätze mit 4:6 zu verlieren.

 

Henry Vetter gegen Lars Börner und David Herrmann gegen Stephan Grahl gingen in die zweite Runde. Henry und Lars konnten am Anfang ihre Aufschlagspiele nicht durchbringen und somit lag Henry immer hinten und musste am Ende den ersten Satz mit 4:6 abgeben. Henry war hörbar mit seinem Spiel unzufrieden und fand nicht die nötige Sicherheit in seinen Schlägen und verlor den zweiten Satz mit 3:6. Nachdem David den ersten Satz mit 3:6 verloren hatte, kämpfte er im zweiten Satz um jeden Punkt und blieb immer dran. Beim Spielstand von 5:6 behielt er die Nerven, erreichte den Tiebreak und entschied diesen relativ klar mit 7:3 für sich. Im Match Tiebreak spielt David konzentriert und auf Sicherheit bedacht, während sein Gegner mit seiner Vorhand Druck ausübte und ein paar Fehler einstreute. David musste jedoch noch einen Matchball abwehren, um schließlich mit 11:9 den ersten Punkt für Weinböhla zu holen.

 

Andi und Henry hatten sicherlich nicht ihren besten Tag erwischt und gratulierten nach einem 3:6 1:6 Lars und Stephan zum Sieg.

Besser lief es für David und Michi, die kaum Fehler machten, schnelle Aufschläge und ein druckvolles Grundlinienspiel zeigten und den ersten Satz deutlich mit 6:2 gewinnen konnten. Im zweiten Satz wurden die Gegner stärker und man ging mit den Chancen etwas zu leichtfertig um, konnte aber trotzdem den zweiten Satz mit 7:5 für Weinböhla entscheiden.

 

Trotz dieser nicht erwarteten Niederlage (2:4) , war die Stimmung am Tisch, dank Richard, nicht zu pessimistisch.

 

Spielbericht